Nestlinge und Ästlinge

  • in der Brutzeit erreichen uns viele Anrufe, dass ein vermeintlich hilfloser Jungvogel aufgefunden wurde
  • es gilt zu klären, ob es sich dabei um einen Nestling oder einen Ästling handelt:

 

Merkmal Nestling Ästling
Gefieder (es empfiehlt sich, vom Finder ein Foto schicken zu lassen) komplett oder teilweise unbefiedert komplett befiedert – das Gefieder kann sich in Farbe und Beschaffenheit jedoch noch stark vom adulten Tier unterscheiden
Mobilität halten sich im Nest auf verlassen schon das Nest, um ihre Umgebung zu erkunden (erste Flugversuche)
Behandlung müssen, umgehend aufgewärmt und in fachkundige Hände gebracht werden Man kann ihn auf einen sicheren Platz (optimaler Weise das Nest) setzen und nach Möglichkeit beobachten, ob die Eltern das Jungtier weiter versorgen (kann auch 1-2 Stunden dauern)
   nä1  

nä2

Mauersegler

  • befinden sich (abgesehen von der Brutzeit) ihr ganzes Leben im Flug
  • wenn ein Mauersegler am Boden/nicht fliegend vorgefunden wird ist IMMER Hilfe vonnöten
  • Jungvögel werden außerhalb der Nisthöhle nicht versorgt (es gibt keine Ästlinge im eigentlichen Sinne)
  • der Körper des Mauerseglers ist perfekt auf das Leben im Flug abgestimmt, man sollte sie deshalb so wenig, wie möglich anfassen, um das Gefieder nicht zu beschädigen
  • den empfindlichen Schnabel auch niemals gewaltsam öffnen, um Wasser/ Futter zu geben

Schreibe einen Kommentar